Die erste neutrale Marktstudie zum Kanzleisoftwaremarkt (Version für Software-Anbieter)

Wie bereiten sich eigentlich Softwareanbieter im Kanzleimarkt auf die zunehmenden Anforderungen der digitalen Welt vor? Wir sind dieser Frage nachgegangen:

  • Welcher der Anbieter hat sich darauf eingestellt, wie sich der Markt in den letzten 10 Jahren verändert hat und weiter verändern wird?
  • Welcher Anbieter hat überzeugend die Bedarfe eine modernen Kanzlei heute abgebildet?

Auch Softwareanbieter sind von Veränderungen des Marktes betroffen, und viele haben große Aufgaben vor sich. Welche Fehler sie jetzt nicht machen sollten, haben wir in der Studie zusammengetragen.

Die erste neutrale Marktstudie von Rechtsanwaltskanzlei-Softwareanbietern, die alle relevanten Fragen auf Nachfrage und Anbieterseite anspricht. Sie bietet:

  • einen Überblick über den Nachfragemarkt und seine Entwicklung, der für Softwareanbieter von Relevanz ist
  • die Entwicklung der Anbieterseite seit den Anfang der 80er Jahren nachzuzeichnen und dabei die Technologiesprünge sowie das Aufkommen wie das Verschwinden von Anbietern nachzuvollziehen
  • die wesentlichen Funktionalitäten darzustellen, die in Kanzleien genutzt werden und wie Softwareanbieter im Vergleich abschneiden,
  • den Gesamtmarkt, die Marktanteile, die Preispositionierungen sowie die Zielgruppenorientierung der Anbieter herauszuarbeiten
  • die Herausforderungen für Anbieter zu beschreiben sowie die Wechselgründe aus Sicher der Kanzleien zu eruieren.

Die Studie stellt einen Marktüberblick für das Jahr 2020 her.

Es gibt ein zunehmendes Interesse an dem Markt (Stichwort “Legal Tech”) und dem Generationswechsel in Kanzleien (und z.T. auch auf Anbieterseite). Auch aufgrund des zunehmenden Interesses von Investoren an dem Markt für Kanzleisoftware gehen wir davon aus, dass der Markt stärker in Bewegung geraten wird. So wurde gerade der noch recht junge SaaS Anbieter einer Kanzleisoftware in den USA nur 10 Jahren nach dessen Gründung für 193 Mio. USD verkauft („Mycase“).

Welche Fehler Anbieter jetzt nicht machen dürfen:

    1. Zu meinen, dass die Veränderungsgeschwindigkeit so langsam bleibt wie bisher
    2. Die Macht der Zahlen zu ignorieren
    3. Zu unterschätzen, wie die Bedürfnisse von Anwaltskanzleien in einem zunehmend wettbewerbsintensiven, und nun auch eindeutig digitalen Markt als informationsverarbeitende Unternehmen funktionieren müssen
    4. Die Marktentwicklung auf der Nachfrageseite zu unterschätzen: hier ist die bestehende IT oftmals noch ein Marktzugangshindernis (nicht nur aufgrund unzureichender Integration des beA, sondern vor allem in anspruchsvollen Workflowgestaltungen)
    5. Die Chancen zu ignorieren, die sich aufgrund der zunehmenden Digitalisierung, der Kernkompetenz von Softwareunternehmen im Kanzleimarkt ergeben.

Für Anbieter ist es entscheidend, wie sie sich positionieren werden. Diese Studie gibt erste Antworten.

Gliederung:

I.            Executive Summary

II.           Marktanalyse (Kanzleimarkt insgesamt)

III.          Typische Prozesse in Anwaltskanzleien und Anforderungen an die Software inkl. Abdeckungsanalyse

IV.          Wettbewerbsanalyse: Preispositionierung, Marktabdeckung, Marktanteile,

V.            Umfeldanalyse, insb. Trends

VI.           Marktzugangs und Markteintrittsbarrieren

Laden Sie das White Paper zum Rechtsanwaltskanzlei-Softwaremarkt herunterladen, oder bestellen Sie sie das Dokument oder mit Präsentation  hier.

Aktuelles

Können wir behilflich sein?

Kontaktieren Sie uns telefonisch oder verwenden Sie unser Online-Formular

Laden Sie die Kurzfassung der Studie herunter!

Lesen Sie in unserer Kurzfassung, wie Sie mit den anstehenden Veränderungen im Markt für Kanzleisoftware umgehen müssen. Mit unseren wichtigsten Trends für Kanzleisoftwareanbieter zeigen wir Ihnen Wege auf, wie Ihre Firma dem Wettbewerb langfristig gerecht werden kann.

Weiterlesen-Empfehlung